Burnout-Syndrom mit Hypnose behandeln

Burnout ist ein geistiger, körperlicher und seelischer Erschöpfungszustand der sich über Wochen oder auch Jahre hinziehen kann. Und irgendwann sind die Batterien leer.

Mit der Hypnose-Therapie, die auch als medizinische Hypnose bezeichnet wird, lassen sich beim Burnout-Syndrom oft schon in kürzester Zeit erstaunliche Erfolge erzielen.

 

Die häufigsten Anzeichen eines Burnout sind:

 

- Lustlosikeit, Übellaunigkeit, Gereiztheit

- Erschöpfungszustand, permanente Müdigkeit, Kraftlosigkeit

- Gefühle des Versagens, der Sinnlosikeit

- Angst, den Anforderungen nicht mehr gewachsen zu sein.

- Mangelndes Interesse am Beruf und Aufgabenbereich

- Schlafstörungen

- Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen

- Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit

- chronische Motivationslosigkeit

- Nervosität

 

Ein Burnout schleicht sich langsam ein

Das Burnout-Syndrom schleicht sich langsam ein. Am Anfang haben wir den Eindruck, zu wenig Zeit für uns zu haben und immer etwas 'tun müssen'.  Das Gefühl zu haben, dass die Arbeit nie endet.

Dann kommt chronische Müdigkeit hinzu und das Nachlassen der Energie und des Engagements.

Schliesslich glauben wir, unserem Alltag nicht mehr gewachsen zu sein und ziehen uns immer mehr zurück.

Burnout äussert sich in Lustlosigkeit, nachlassendem Interesse am Beruf und Hobbys.

Typisch bei einem Burnout ist auch der Rückzug von Kollegen, Freunden. Unbehandelt kann das Burnout in eine Depression führen.

Haben Sie noch Fragen?

079 744 50 72

info@hypnose-fachpraxis.ch